24.04.2017 - SKI / SNOWBOARD

EINE GRANDIOSE JUGENDFREIZEIT IN MAYRHOFEN

Ein echter Tiefschneetraum wurde wahr und das Mitte April… Als wir uns am Ostersonntag an den Soliswiesen in Östringen trafen, glaubten wir noch nicht recht an die Wettervorhersage für die nächsten Tage. Es wurde schon spekuliert, was 81 Jugendliche wohl ohne Schnee auf einer Skifreizeit machen.

Doch erst einmal standen die Busfahrt, die Zimmereinteilung und der Einzug ins Gschösswandhaus auf dem Tagesplan. Alles lief ohne Probleme ab: Wir waren in ca. 6,5 Stunden in Mayrhofen – vielen Dank an das Busunternehmen Hassis – und auch die Zimmergruppen fanden sich schnell und ohne Streit. Das Gschösswandhaus hieß mit seinem urigen Charme sofort jeden, ob altbekannt oder Neuling, willkommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am nächsten Tag ging es auf die Piste, wo die Anfänger die ersten Kurven übten und die Profis auch steile Hänge bezwangen. Da es die letzte Woche dieser Skisaison war, konnten wir die Pisten (fast) ganz für uns allein nutzen. Und schon fielen die ersten Flocken vom Himmel… Am Abend während des Tischtennisturniers wurden diese immer dicker und bald waren wir nicht mehr von braunen Wiesen, sondern einer bezaubernden Winterlandschaft umgeben.

Mit umso mehr Elan stürzten sich alle am nächsten Tag aus dem Haus, um den Neuschnee zu genießen. Selbst die Anfänger überzeugte der fluffige Schnee sofort – man fällt ja super weich. Am Dienstagabend fand ein Fußballturnier im Scheinwerferlicht statt und am Mittwoch die jährliche Nachtwanderung. Doch der Tiefschnee hat nicht nur Vorteile, es war auch ganz schön anstrengend sich einen Weg durch die weißen Massen zu bahnen. Nach diesem Abenteuer gönnten wir uns alle einen warmen Punsch an der selbst gebauten Schneebar.

Super Schneeverhältnisse, nur kleinere Verletzungen und am letzten Tag sogar noch Sonnenschein – es waren perfekte Bedingungen, die den Abschied am Freitag umso schwerer machten. Vor allem vermissen werden wir das leckere Essen und das gemütliche Flair, das Familie Mitterer vom Gschösswandhaus uns jedes Mal bereitet.

Vielen Dank auch an die engagierten Betreuer und das LGÖ für die Unterstützung, sonst könnte alles nicht so reibungslos ablaufen!

Wir freuen uns daher schon auf nächstes Jahr und hoffen, dass wir viele von euch wieder sehen!

Weitere Bilder der Freizeit findet ihr in der GALERIE.


17.03.2017 - BADMINTON

BADMINTON BEIM TSV ÖSTRINGEN

Fast jeder von uns hat in seiner Kindheit schon einmal Federball gespielt und von daher eine gewisse Vorstellung, was Badminton sein könnte. 4,5 Millionen Menschen spielen in Deutschland Badminton. Weltweit sind es sogar über 200 Millionen Spieler. Die meisten davon sind ausschließlich Hobbyspieler.

Auch wir, die Badmintonabteilung, die schon seit über 15 Jahren besteht, haben sich diesem Hobby verschrieben.

Die Badminton Freunde, Frauen und Männer zwischen 20 und 50 Jahren treffen sich in einer gut organisierten Freizeitgruppe einmal pro Woche zum Spielen.  -Schweiß ist nicht ausgeschlossen, - wird für fast jede Spielstärke der passende Partner gefunden. Auch Anfänger fühlen sich mit Garantie sofort beim Badminton wohl, denn jeder hat es in irgendeiner Weise bestimmt schon einmal gespielt und war begeistert von dem  Rückschlagspiel Badminton. Wir spielen neben Einzel häufig in gemischte Mannschaften, d.h. Frauen und Männer in einer Mannschaft. Dieses Mixed (Doppelpaarung Dame / Herr) erfreut sich großer Beliebtheit, so dass Badminton daher besonders für Paare eine "praktische" Sportart ist . Diese Sportart macht viel Spaß, da sie nicht nur den Teamgeist fördert, sondern auch die Reaktion schult und sicherlich eine Menge Kondition vermittelt. So freut sich die Hobbygruppe jederzeit über neue Mitglieder, die den Spaß am Badminton finden wollen…

Also Schläger, Spaß und evtl. Partner mitbringen

Wir treffen uns jeden Montag in der Hermann–Kimling Halle von 20:00 Uhr – 22:00 Uhr

Weitere Infos: Udo Dambuk Tel: 07253/27592


21.02.2017 - LEICHTATHLETIK

SARAH BECKER ERFOLGREICH BEI DEN BADISCHEN HALLENMEISTERSCHAFTEN

Sarah Becker erreicht bei den Badischen Hallenmeisterschaften am 11. Februar in Mannheim den 11. Platz. Bei ihrem zweiten Hallenwettkampf der Saison lief sie bei ihrem ersten Auftritt über 60 m in 8,36 S ins Ziel. Im Finale konnte sie ihre Leistung noch auf 8,33 S verbessern. Sarah blieb dabei drei Zehntel unter ihrer persönlichen Bestleistung – für den ersten Start über die 60-m-Distanz eine guter Wert.

Beim Rahmenwettkampf, der zeitgleich in Mannheim stattfand, konnte Timo Reiß sein Debut über die 60-m-Distanz mit guten 7,62 S feiern. Felix Bruckert kam bei zwei Läufen über 60 m jeweils nach 7,68 S ins Ziel und absolvierte die 200-m-Hallenrunde kurz darauf in 24,74 S. Auf der engen Innenbahn rannte John Angelo bei seinem ersten Hallenwettkampf der Saison die Runde in 25,10 S.

Mit diesem Wettkampf geht für die Trainingsgruppe von Felix Bruckert die (kurze) Hallensaison zu Ende. Für die Athleten steht jetzt die letzte Phase des Wintertrainings an, die mit dem Trainingslager in Desenzano am Gardasee ihren Höhepunkt findet. Die ersten Wettkämpfe im Freien finden dann Ende April statt.

 


   
[ TERMINKALENDER ]
 
[ GESCHÄFTSSTELLE ]
 
[ FÖRDERVEREIN ]
In unserem Terminkalender finden Sie alle Termine von unseren Veranstaltungen und Sportevents auf einen Blick.
>> zum Terminkalender
 
Unsere Geschäftsstelle ist an folgenden Tagen geöffnet:
Dienstags von 18:00 bis 19:00 Uhr
Freitags von 17:00 bis 18:00 Uhr
Samstags von 10:00 bis 12:00 Uhr
Ansprechpartner ist Daniela Römer
(Tel. + Fax 07253/24631)
 
Die finanzielle Unterstützung ist durch unseren Förderverein gewährleistet. Über Ihre Unterstützung und einer Mitgliedschaft würden wir uns freuen!